Merkel und Kretschmann–wir loben uns einen Atomausstieg

Kretschmann lobt Merkel für den Atomausstieg

Der grüne Ministerpräsident Baden-Württembergs zollt der Kanzlerin Respekt für die Energiewende und wirbt bei seiner Partei für Kompromissbereitschaft.   welt.de

Was gibts denn da zu loben Herr Kretschmann? “Bündnis 90 Die Grünen” im Bundestag sehen dies weniger lobenswert. Auf deren Seite veröffentlichen diese am 1. Juni dazu: “Kritische Fragen zum Atomausstieg und grüne Antworten”. Dort heißt es:

Japans Katastrophe und die deutscher Politiker

 

Und seine Frau, die Angi,
die nix versteht vom Cäsi –
um und vom Plutonium,
die haut’s vor Glück mitsamt dem Guido um.

Naja, so oder so ähnlich klang 1987 “Burli” von der Ersten Allgemeinen Verunsicherung. Damals ging man auch schon sehr kompetent mit Kritik zu diesem Thema um und der Bayrische Rundfunk verbot die Ausstrahlung dieses Liedes. In Zeiten, als die Bayerische Regierung noch die Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf bauen wollte und ein Jahr zuvor Tschernobyl aufzeigte was ein KKW noch so alles kann, da wollte man in den Medien nicht noch solcherlei Ironie. Damals war die Presse noch zentralisierter und Handzahmer als heute, jedoch tönen nach wie vor die gleichen Phrasen aus den politischen Flüstertüten der Atomlobby.

AKWs sind sicher