Goldrausch – Die Geschichte der Treuhand

 

Der größte Ausverkauf eines Landes in der Geschichte wird nach 22 Jahren in einer Dokumentation hinterfragt.

Im Frühsommer 1990 wurde die Treuhandanstalt gegründet, um die volkseigenen Betriebe der DDR zu privatisieren. In den folgenden vier Jahren werden rund 4.000 dieser Betriebe geschlossen, etwa zweieinhalb Millionen Arbeitsplätze gehen verloren. Die Treuhandanstalt macht bis zu ihrer Schließung Ende 1994 Schulden in Höhe von insgesamt 256 Milliarden Mark – umgerechnet rund 150 Millionen Mark jeden Tag. Zudem lässt sich die Treuhand um viele Milliarden Mark betrügen.
Dieser Skandal wurde nie vollständig aufgeklärt. Die meisten Täter gingen straffrei aus oder wurden nicht einmal angeklagt. realfictionfilme.de

Der Kinostart ist der 30.08.2012 und wurde von zero one film in Koproduktion mit SWR, NDR und MDR produziert.

Crowdfunding – Wenn Zuschauer den Film finanzieren

 

Ein neuer Trend, der sich meines Erachtens durchsetzen wird, hält Einzug in deutsche Kinos. Während in den letzten Jahrzehnten zunehmend Filme von der Stange produziert wurden, zweite und dritte Teile, die schon im Teaser völliger Schrott waren oder auch Effekthascherei mit fadem Inhalt auf die Leinwand gerotzt wurden, bestimmt nun der Zuschauer selbst, ob er dieses Machwerk sehen und damit finanzieren möchte.

So hatte es Pro7 bis zum Schluss nicht auf die Reihe bekommen, “Stromberg” einen guten Sendeplatz zuzuweisen. Montags um 22.45 sorgt man nun mal nicht für Einschaltquoten, was die Serie fast zum kippen gebracht hatte. Nur eine große Fangemeinde sorgte dafür, dass dieses Format nicht im Mülleimer landete. Nachdem man nun die 5. Staffel produziert hatte, wagte man sich einen weiteren Schritt nach vorn.

Stromberg - Der Film - seid dabei als Investoren - Stromberg Kinofilm - MySpass.de-094404

Vom Pseudo-Revolutzer zum System-Bonzen

Am 19 Mai 2011 im Kino ihres Vertrauens. Was wird das wohl werden? Ich vermute der Streifzug durch Herrn Fischers Leben wird als kritischer Streichelkurs verstanden, in dem sicherlich klar wird das er Fehler in seinem Leben machte, jedoch in Gänze ein doch sehr sympathischer Typ ist, also einer von uns. Passt ganz gut aktuell…

3D-TV

Die Branchenmesse präsentiert die ersten 3D Geräte ohne Brille.

Dabei frage ich mich wofür. Wer beim bisherigen Fernsehen schon einmal Dumm und einmal Doof sein muss um dessen Inhalte aushalten zu können, dem wird nun das dritte D untergejubelt.  Wahrscheinlich steht dies für Dämlich .  Wer möchte denn Marienhof oder DSDS, Wetten dass oder das Festival der Volksmusik denn in 3D kucken? Man hält es doch in 2D schon kaum aus und es wirkt eher wie eindimensionales Fernsehen das die Tendenz zu einer nullten Dimension hat. (Wenn es diese nicht gibt, muss sie eben noch erfunden werden und dieses steht ihr dann Beispiel dafür).