Globuli gegen Homosexualität – hoch verdünnter Intellekt

„Nun sag, wie hast du’s mit der Homöopathie? Du bist ein herzlich guter Mann, allein ich glaub, du hältst nicht viel davon.“

globuli for the future

 

Ja der Glaube versetzt Berge, Globuliberge und zwar direkt in die homöopathischen Denkstrukturen der katholischen Kirche. Was bisher nur in esoterischen Bereichen herumgereicht wird, findet nun auch hier seinen Platz. Aus Scheiße Gold…ähm Geld zu machen, soll nun nicht mehr nur Anderen obliegen und man steigt unter dem Gesicht der Weltoffenheit in dieses Geschäft mit ein. Weit ist es nun nicht mehr zum Glaskugellesen und Kartenlegen. Den Höhepunkt des Doppeldenkfehlers bietet dabei die Möglichkeit einer Therapie gegen Homosexualität, bei der man sich vorher noch absichert, dass es keine Erkrankung ist. Man heilt also mit etwas das nicht hilft, Jemanden der nicht Krank ist. Das ist doch mal eine Steigerung gegenüber den esoterischen Brüdern und Schwestern, Cousins und Cousinen, sowie Vettern und Basen. Interessant ist auch hierbei das man Platinum zB. empfiehlt. Und gerade von Metallen sollte man wissen wie gut diese sich mit Wasser vermischen lassen und damit Potenzieren. Naja, wenn schon bescheuert, dann aber richtig.

Es geht nicht nur bescheuert, sondern auch gefährlich. Während in der ersten Welt die Popkultur des  “Hobby-Heilens” mit der Homöopathie mal so nebenbei betreibt und man bei wirklichen Problemen sich dann zumeist doch der renommierten Medizin anvertraut, ist dieser saloppe Umgang in weiten Teilen der Welt nicht so vornehmlich zu genießen. Aufgrund von viel schlechteren hygienischen Bedingungen, sowie unzureichender gesunder Nahrung, sind die Umstände um eine Krankheit dort weitaus schwerwiegender als in unseren Landen. Wenn nun das Globuli gegen Kopfschmerzen keine wirkliche Wirkung erzielt, dann hat man hier eben mal einen Tag mit Kopfschmerzen verbracht. Wenn in Afrika jedoch ein Kind nicht gegen Malaria behandelt wird, fällt es rasch ins Koma oder stirbt. 

An dieser Stelle hauen nun die “Homöopathen ohne Grenzen” in die Kerbe. In Sierra Leone bietet man nun auch Globuli gegen Malaria an. Überhaupt pseudodoktort der Verein dort schon eine Weile herum. Wo wenig gewusst wird muss Vieles eben geglaubt werden und da ist die Bildungsarmut in Afrika optimaler Nährboden für das Business mit dem “Nichts”.  

Aber auch für die Freunde in Japan und ihrer AKW Katastrophe ist gesorgt. Denn bescheuert und gefährlich lässt sich noch steigern mit wahnsinnig. Globuli gegen Strahlenkrankheit

Ähnliche Artikel:

Dieser Beitrag wurde unter Gehirnwäsche, Schleudern abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.