Esoterik und Pseudowissenschaft schafft es in die Kinozeitung

28
Apr

Esoterik und Pseudowissenschaft schafft es in die Kinozeitung

Untitled-1

Ich bin Cineast noch und nöcher und gehe gerade mal eben wieder ins Kino, um eine leichte Unterhaltungspackung zu buchen. Wie üblich, kralle ich mir alles Lesbare und Informative und beginne damit, den Weg von der Kasse zum Foyer, mich mit dem Lesbaren zu informieren. Blätter, blätter, Bild, Bild, Bild… …nochmal Bild, Text, Werbung, Bild, blödes Bild, schönes Bild, Werbung, Bild, Text und Text.  

Ja nee jetzt. Was hat das denn mit Kino zu tun. Und wieso in einer solchen Zeitung? Ich schaue genauer hin und erkenne einen Film, der sehr klar zu dem gehört was ich bis dahin noch vermutete.

Araschdolodanador-Festival Reklame im renommierten Kinoheftchen. Haben sie es also bis dahin geschafft. Und welch ein Auftritt. Völlig selbstverständlich und auf den ersten Blick auch kaum auffällig, wirbt die High-Society der wissenschaftlichen Möchtegerns mit “Lötkolben-im-Kopf” Filmen.

scorpio 

Das solche Geldschneider und Brainwasher ihre eigenen Seiten und Foren haben, ist ja hinlänglich bekannt, aber dass sie sich nun im öffentlichen Raum auf Seelenjagt begeben ist neu. 

Wer von diesem Kram keine Ahnung hat, kann sehr schnell Opfer von diesen pseudowissenschaftlichen Dokumentationen werden. Das Muster ist hierbei immer das selbe:

Erstens ist die renommierte Wissenschaft nicht in der Lage die Welt vollständig zu erklären und viel zu ignorant gegenüber alternativen Forschungen. Hierbei müssen oft Grundlagen und Grenzen der Physik, wie z.B. Quantenmechanik oder der Welle-Teilchen Dualismus, sowie immer wieder gern die Formel für die Energie- und Massenäquivalents herhalten. Das alles wird dann garniert mit schönen Computeranimationen. Nun noch die Gewürze: Pyramide, 2012, Das Allsehende Auge, Illuminaten, Freimaurer, Einstein, Schwingungen, Wellen, Aura, Ägypter, China, Mittel und Südamerika etc. pp. Es ist für jeden Reiz des mystischen “Herr der Ringe” bis “Harry Potter” Fan etwas dabei. 

Wer so schon von diesen Bereichen der Wissenschaft keine Ahnung hat und für den es zu schwierig und zu aufwändig ist, sich damit tiefgründiger zu beschäftigen, für den ist es doch ein gefundenes Fressen, wenn man nun in 90 minütigen Dokus erklärt bekommt, dass man es nun begriffen hat und wie einfach es doch alles ist. Das Ganze noch verwoben mit den Märchen, welche man sonst doch so gern für Wahrheit hielte, gibt dem Leichtgläubigen dann den letzten Impuls dies als Wirklichkeit begreifen zu wollen.

Interessant ist, dass man wie für Zahncreme, auch für jeden anderen pseudowissenschaftlichen Schrott immer einen oder mehrere Physiker, Biologen oder für was man sonst noch den Titel Doktor erhält, findet, der dann alles mögliche belegen kann, was man da mal eben so in den Raum wirft.

Was ich mich dann immer wieder frage, ist, wenn die technisch und wissenschaftlich so weit vorn, gegenüber der renommierten Wissenschaft, liegen, warum stellen diese Leute nicht schon längst eine Wirtschaftsmacht dar. Mit all ihren tollen Erfindungen und der wahren und einzig richtigen Weltsicht (oder Weltsichten, wenn man sich mehr damit beschäftigt), liefert gerade das aktuelle Gesellschaftssystem jegliche Grundlage Nummer eins zu werden.

Soweit kommen einige jedoch nicht mit dem Denken, weil sie noch mit dem Wünschen, Staunen und Glauben beschäftigt sind. Und zumeist dann noch mit sich selbst anstatt mit Gesellschaft.       

Gefährlich wird meines Erachtens diese Sache, wenn schon schwach gebildete Kinder und Jugendliche mit angeschlagenem Selbstbewusstsein dort ihre Antworten des Lebens suchen. Die Schule bietet kaum noch einen Reiz für Wissen und die Gesellschaft immer weniger Zukunft. Die Esoterik als auch diese pseudo-Welten versprechen durch das Portemonnaies hindurch Lösungen wo keine Lösungen zu finden sind. Ich weiß nicht was man sich mit solcherlei Werbeanzeige gedacht hat. Aber auch die Jugendorganisationen der NPD haben bestimmt werbebedarf. Auch dort gibt es Vorstellungen von Gesellschaft und Staat.

Soll so ein Quatsch auf unsere Kinder einwirken? Es reicht doch schon der Schwachsinn, der zumeist alltäglich in den Kinos läuft. Kino ist Illusion und das “Cosmic Cine Festival” ebenso.

Wer noch ein bisschen mit Sauerstoff im Hirn versorgt wird, für den ist Scienceblogs sicherlich interessant. Hier auch ein Artikel:

Wie Esoterik funktioniert”, “Kein Weltuntergang 2012”, “Homöopathie”, “Am Anfang war das Licht” “Am Anfang war das Licht: Ein weiterer Fall von Manipulation

Ähnliche Artikel:

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *