Wir haben ZwanzigZehn überlebt.

Es wird 9 Wahlen geben, davon 4 Landtagswahlen, was den Bundesrat wieder kräftig durchrütteln wird.
Die exorbitante Erhöhung des Existenzminimums von 5 Euro wird erst 3 Monate später ausgezahlt werden können, da man in der „trial and error“ Politik der letzten Jahre, sich nicht so sicher ist ob der verzapfte Misst rechtskräftig bleibt.

Man wird das Volk zur Neujahrsrede erneut auffordern den Gürtel enger zu schnallen. Und warum sollen wir schon seit Ewigkeiten den Gürtel enger schnallen? Damit wir ihn wahrscheinlich nicht herausnehmen und denen mal kräftig damit den Arsch versohlen.

Soweit Danke an alle Leser und Kommentatoren, 2011 wird weiter gewaschen.

Ähnliche Artikel:

Dieser Beitrag wurde unter Flecken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Wir haben ZwanzigZehn überlebt.

  1. Sammelmappe sagt:

    Nur wenn es welche gibt, die immer mehr den Gürtel enger schnallen, können sich andere die Taschen vollstopfen.
    Alte Weisheit des Kapitalismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.